28. September 2022

Gegen Verschwörungsmythen und Rechte am 24.01.2022 wieder auf die Straße

Wie bereits in den vergangenen Wochen, werden am kommenden Montag, 24.01.2022 wieder Verschwörungsdullies, Coronaleugner*innen und Rechte durch die Stadt ziehen.

Am vergangenen Montag wurde auch mehrfaches Abhitlern toleriert und führte im Nachgang leidglich zu völlig verstiegenen Äußerungen der Veranstalterin und Teilnehmer*innen der einschlägigen Chatgruppen über vom WDR oder wahlweise von der Antifa bezahlte Provokateure.

Dieses völlige Ausbleiben einer Distanzierung gegen Rechtsextreme macht umso mehr nochmals klar, dass zivilgesellschaftlicher Gegenprotest gegen Solidaritätsverweigerer und ihre rechten Kumpels dringend notwendig ist.

Für eine solidarische Pandemiebekämpfung braucht es Anderes, als Rechtsoffene und Rechtsextreme.

„Köln gegen Rechts“ ruft dazu auf, die Gegenproteste von „Köln ist solidarisch“ zu unterstützen. Kommt also am 24.01.2022 um 18:00 Uhr Uhr auf den Neumarkt um dieser Melange aus Schwurbler*innen, Wissenschaftleugner*innen und Rechten zu zeigen, was die Zivilgesellschaft von ihnen hält.