18. Oktober 2021

Keine Räume für die AfD!

Kölner Messe in die historische Verantwortung nehmen

Anlässlich des geplanten Landesparteitags der AfD in der Kölner Messe ruft Köln gegen Rechts am kommenden Samstag, 16. Oktober um 13 Uhr zu einer Kundgebung am Alten Messeturm (Kennedy-Ufer) auf, vor der Tafel, die an die Vergangenheit der Messe als Außenlager des KZ Buchenwalds erinnert.

Wie berichtet, liegt der KölnMesse bislang lediglich eine Anfrage der AfD vor, den Landesparteitag im Dezember mit über 500 Delegierten dort abzuhalten zu wollen. Verträge sind nach Angaben der Vermietungsgesellschaft KoelnCongress allerdings noch nicht unterzeichnet.
Köln gegen Rechts fordert, auch vor dem historischen Hintergrund der Kölner Messe dazu auf, es gar nicht erst dazu kommen zu lassen.

„Messegebäude, Messegelände und der anschließende Bereich bis zum Tanzbrunnen waren während des zweiten Weltkrieges ein zentraler Ort der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Köln.
Hier befand sich eine Reihe von Lagern: Ein Außenlager des KZ Buchenwald, Lager für Kriegsgefangene sowie Zwangsarbeiter, ein Sonderlager der Gestapo für deutsche und ausländische Häftlinge. Von hier aus gingen die Transporte in die Konzentrationslager ab und 1940 wurden Sinti und Roma sowie zwischen 1941 und 1944 Juden deportiert. Hunderte kamen in den Lagern und bei Arbeitseinsätzen ums Leben. Tausende – Männer, Frauen und Kinder – wurden von hier in den Tod geschickt.“ (Aufschrift auf einer weiteren Gedenktafel).
Dies kann und darf kein Ort sein, an dem eine Partei wie die AfD, dessen stellvertretender Landessprecher sich als das “freundliche Gesicht des NS” bezeichnet, eine Tagung abhält. Noch ist dieser Schaden abzuwenden.

Köln gegen Rechts wird bei der Kundgebung auf die Rolle des Ortes im Nationalsozialismus eingehen und wird dabei unterstützt u.a. vom Jugendclub Courage und dem Kölner Autor und Mitbegründer der Projektgruppe Messelager, Martin Stankowski.
Auch Vertreter:innen der Messegesellschaften und deren Arbeitnehmervertreter:innen sind herzlich zu der Kundgebung eingeladen.

Köln gegen Rechts wendet sich grundsätzlich dagegen, der AfD für ihre rechtsextreme Hetze Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.
Wir werden auch an anderen Stellen, wie vor ein paar Jahren beim Bundesparteitag der AfD im Kölner Maritim, dagegen demonstrieren.

Kundgebung am Samstag, 16. Oktober um 13 Uhr, Alter Messeturm, Kennedy Ufer Köln Deutz
Keine Räume für die AfD