9. Mai 2021

Sammellager sofort auflösen statt Geflüchtete internieren! Corona Ausbruch und Internierung in der Unterkunft Herkulesstraße

Seit Sonntag ist die Kölner Notaufnahme für Geflüchtete in Köln Ehrenfeld, in der Herkulesstraße von einem großen Polizeiaufgebot nach einem Corona-Ausbruch abgeriegelt.
https://www.ksta.de/koeln/corona-in-koeln-inzidenzwert-steigt-weiter-an—unterkunft-wegen-mutation-abgeriegelt-36349934

Schon vor Monaten gab es zahlreiche Proteste gegen die menschenunwürdigen und unhygienischen Lebensbedingungen in dieser Sammelunterkunft.
Im Juni bereits demonstrierten Bewohner*innen und Unterstützer*innen auch angesichts bereits erfolgter Corona-Fälle in der Unterkunft u.a. mit folgenden Forderungen:
-Abschaffung aller Lager für Geflüchtete
-Sofortige dezentrale Unterbringung für. alle geflüchteten Menschen
-Stoppt die Repressionen gegen die Proteste von Geflüchteten und Unterstützenden

Die Stadt Köln stellte sich taub. Eine Folge davon ist jetzt dieser erneute Corona Ausbruch und die Zwangsinternierung der Bewohner*innen der Herkulesstraße.

Hier ein Radio-Beitrag von vor 5 Monaten wo Bewohner*innen und Unterstützer*innen zu Wort kommen und über die Zustände in der Unterkunft berichten
https://soundcloud.com/alleweltonair/corona-in-der-sammelunterkunft-ist-das-rassismus