20. Februar 2020

WerteUnion Treffen mit Hans-Georg Maaßen in Bergisch-Gladbach

Veranstaltung der CDU WerteUnion mit Hans-Georg Maaßen am Donnerstag, den 16. Januar, im Wirtshaus am Bock in Bergisch-Gladbach.

Den Ort ihrer Veranstaltung wollte die WerteUnion aus Angst vor Protesten möglichst lang geheim halten.

Mit eindeutigen Worten wirbt die erzkonservative WerteUnion Bergisches Land für eine Veranstaltung am kommenden Donnerstag:

Seit vier Jahren besteht die illegale Massenmigration nach Deutschland fort – wir werden darüber sprechen wie wir diesen Zustand ändern.

Als Redner und sogenannter „Sicherheitsexperte“ geladen ist WU Mitglied Hans-Georg Maaßen, ehemaliger Verfassungsschutzpräsident, der unter anderem darüber gestolpert war, dass er die AfD dahingehend beraten haben soll, wie sie der Beobachtung durch die Behörden entgehen kann. Heute arbeitet er als Berater für die auf Medienrecht spezialisierte Kanzlei seines WerteUnion Parteikollegen Ralf Höcker und berät somit AfD MandantInnen in offizieller Funktion.

Der rechtsoffene Flügel der CDU ist sich über seine Rolle sehr wohl bewusst. Einen Beliebtheitswettbewerb gewinnt die WU im weltoffenen Köln eher nicht. Deshalb wollte man dort den Ort der Versammlung so lange wie möglich geheim halten. Die Spitze der christdemokratischen Bigotterie bleibt lieber unter sich, während sie aushandelt, wie die Einwanderung von laut Asylgesetz Schutzbedürftigen zukünftig verhindert werden kann. Das geschniegelte Aushängeschild einer „Deutschland den Deutschen“ Mentalität, die längst nicht mehr unter der Hegemonie klischeehafter Stiefelnazis steht, will sich um 19 Uhr im Wirtshaus am Bock, Konrad-Adenauer-Platz 2 in Bergisch-Gladbach treffen.

Über geplante Proteste in Bergisch Gladbach ist bisher noch nichts bekannt…