28. September 2020

Kölner Staatsanwaltschaft erlässt Strafbefehl gegen AfD-Geschäftsführer Wilhelm Geraedts

Der Kopfstoß des Kölner AFD Funktionärs Geraedts (Geschäftsführer der Kölner AfD-Fraktion, Schatzmeister des AFD Bezirksverbandes, und Bezirksvertreter in Porz) gegen einen Teilnehmer einer antifaschistischen Kundgebung am 31.12.2017 auf dem Breslauer Platz scheint nun doch Folgen zu haben.

Die Kölner Staatsanwaltschaft erließ einen Strafbefehl gegen den ehemaligen Berufssoldaten. Nach Widerspruch von Geraedts wird es wohl im Herbst zu einem Gerichtverfahren kommen. Wir sind gespannt ob er da seiner Parteilinie folgt und harte Strafen für Gewalttäter fordert, oder sich ehr mal wieder als verfolgtes Unschuldslamm präsentieren will.

Artikel auf Kölnische Rundschau