23. September 2020

7 Januar: Todestag von Oury Jalloh

Oury-Jalloh

Am 7. Januar ist es 11 Jahre her, dass der Sierra-Leoner Oury Jalloh in einer Gefängniszelle in Dessau auf einer schwer entflammbaren Matratze verbrannte. Obwohl er an Händen und Füßen gefesselt war, und obwohl bei der vorangegangenen Durchsuchung kein Feuerzeug gefunden wurde, behaupteten die diensthabenden Polizisten, er habe sich selbst angezündet.

Angehörige und Freunde Oury Jallohs weisen seit Jahren darauf hin, dass alle Indizien für Mord sprechen. Dabei stießen sie bei der Polizei auf eine Mauer des Schweigens und der Vertuschung. Erst nach langjährigen Protesten und einem privat in Auftrag gegebenen Gutachten, das die Beteiligung Dritter an seinem Tod für wahrscheinlich erachtet, wurde ein neues Verfahren zur Klärung der Todesursache eingeleitet.

Wir halten den Fall Oury Jalloh nicht für einen Einzelfall. Als antirassistisches Bündnis wenden wir uns gegen jede Art von staatlichem Rassismus und Polizeigewalt.

Am 7. Januar findet um 18:00 Uhr eine Demonstration zum Gedenken an Oury Jalloh statt.

https://www.facebook.com/events/941739572573323/

Am selben Abend findet zu den Hintergründen um den Tod Oury Jallohs eine Veranstaltung vom Connact Antifa Cafe statt.

https://www.facebook.com/ConnAct.Antifa/